navigation
banner_line
Deutsch English Home Service Bitte wählen Sie Bitte wählen Sie Bitte wählen Sie Bitte wählen Sie Bitte wählen Sie Bitte wählen Sie Bitte wählen Sie
Home Photo Archiv


Photo-Archiv

Immunhistochemisch gefärbte Schnittpräparate wurden im Lichtmikroskop bei typischer Köhler-Beleuchtung untersucht, ausgewertet und photographiert.

Abgesehen von einer allgemeinen Kontrastverstärkung durch Nachbehandlung der Schnitte mit OsO4 wurden die Immunperoxidase gefärbten Schnitte gelegentlich auch mit Hämatoxylin oder Methylgrün gegengefärbt. Photographische Aufnahmen erfolgten mit einer automatischen, elektronisch gesteuerten Mikroskopkamera. Im Routinebetrieb wurden die Bilder auf 35 mm schwarz-weiss Negativfilme (18 DIN/50 ASA) aufgenommen. Darüber hinaus kamen auch 35 mm Kunstlicht Farbumkehrfilme (z.B. 18 DIN/50 ASA; 3200ºK) und Tageslicht Farbumkehrfilme (z.B. 18 DIN/50 ASA; 5500ºK) zur Anwendung. Im Falle der Tageslicht Farbumkehrfilme wurde mit einem Konversionsfilter die Lampentemperatur von 3100ºK auf 5500ºK korrigiert. Die Belichtungszeiten wurden mit einem Graufilter moduliert.

Ultrastrukturelle Untersuchungen erfolgten an Ultradünnschnitten (<0.1 µm Schnittdicke) in einem konventionellen Transmissions-Elektronenmikroskop bei 80 kV und Hellfeldbeleuchtung. Zur photographischen Dokumentation diente kommerzielles Filmmaterial (6.5 x 9 cm). Schnitte von Immunperoxidase gefärbten Geweben wurden gelegentlich zur Kontastverstärkung der subzellulären Organellen und der enzymzytochemischen Reaktionen mit Bleizitrat (30 Sekunden) gegengefärbt.


Alphabetische Liste der Abbildungen:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Komplette Übersicht